Wir waren im Wirtshaus Kraweehl in Wolfenbüttel, genossen die Stimmung und wirklich leckeres Essen. Hier kann man wieder herkommen. Kinder sind der Spiegel in die eigene Vergangenheit. Jedenfalls wenn sie groß geworden sind. Das ist dann eine kleine Entschädigung für die Wehmut der verlorenen Zeit. Wenn man auf der Terrasse eines netten Restaurants mit seiner...

In Gifhorn schaute Kulinarisch38 Jörg Zentgraf vom gleichnamigen Schlossrestaurant über die Schulter. Es gab ein kleines französisches Menü. Einem »richtigen« Koch zuzusehen bei der Arbeit, das ist schon was. Klar, wir kochen alle irgendwie. Mal mehr mal weniger jeden Tag. Aber der »kleine Unterschied« verblüfft dann doch. An seinem freien Tag empfängt mich...

Kulinarisch38 verlagerte seine Tätigkeit von der Tastatur zum Herd und kochte mit viel Spaß und netten Teilnehmern in der Autostadt. Das Wort weckt eigentlich andere Emotionen, als es will. Vermutlich jedenfalls. Die Kochschule. Da jeder die Schulbank gedrückt hat, gibt es unzählige Bilder. Die mit Spaß verbunden sind, halten sich, leider, in Grenzen. Schule...

In der Schulzeit muss es jetzt wieder ratzfatz beim Essen gehen. Wir stellen deshalb tolle »Fast Foodrezepte« à la dubri`s cooking vor. Die Schulzeit hat jetzt schon wieder vor einer ganzen Weile angefangen. Der Alltag ist eingekehrt und mit ihm die kleinen und großen Sorgen. Nicht zuletzt die, die sich ergeben, wenn es gilt, etwas mittags oder abends auf den...

Man nennt sie »Das Brot der Wüste«. Datteln. Bei uns sind sie vor allem in der Weihnachtsbäckerei bekannt und beliebt. Und ein bisschen verpönt, weil sehr kalorienreich. Dabei sind sie vor allem sehr gesund. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind in einer Dosis vorhanden, für die man bei der Apotheke viel Geld bezahlen muss. Und dort sind sie synthetisch...

Susanne Röder vom Röber Gourmetmarkt bereitete eine andalusische Gazpacho zu und wir schauten ihr »über die Schulter«. Noch hat der Sommer nicht seine Waffen gestreckt. Ein paar Tage haben wir auf jeden Fall. Jedenfalls Zeit genug, um eine Gemüsesuppe auszuprobieren, die hierzulande noch immer als etwas exotisch gilt und doch recht eigentlich gut hierher passt....

Wir waren in der Brackstedter Mühle und haben frische Pfifferlinge, verführerische Nudeln und einen saftigen Zander genossen. Die Zeit vergeht so schnell. Jedenfalls, wenn es einem gut geht. Dem Glücklichen schlägt keine Stunde, heißt es. Und dem Unglücklichen, könnte man hinzufügen, wird dies viertelstündlich zuteil. Gerade eben hatte man voller Vorfreude...

Bald gibt es sie. »Handgemachte« Bollos aus Braunschweig. Natürlich ist auch eine Maschine mit im Spiel. Und ein sympathischer Mensch, der seinen Traum verwirklicht. »Bollos machen, das hat sich so ergeben«, erzählt Brigitte, Terry Franke. Und während eine Straßenbahn über den Bohlweg rattert, bimmelt und die Autos sich am Schloss vorbeiquälen, muss ich...

Wir haben mal über den Tellerrand geschaut und uns bei »giftigblonde« bedient. Ein himmlischer Marillenkuchen, den man am besten mit einem Marillenbrand genießt. Es gibt so viele gute Foodblogs, dass die Frage, was man kochen oder backen soll, nicht wirklich schwierig ist. Oder sie wird schon wieder schwierig, weil das Angebot so groß ist. Aber dafür gibt’s...

Vorfreude. Das ist ein bisschen wie man sich als Kind vor Heiligabend fühlt. Bald wird es in Wolfenbüttel eine eigene kleine Brauerei geben: die Mad Dukes Brewery.  Meistens sind es drei. Die Zahl ist fast mystisch. Die drei Musketiere. Drei Mann in einem Boot. Die drei Fragezeichen. Klar, heilig ist sie in den großen Weltreligionen sowieso. Bei den drei Mad...