»Mord in bester Lage«

22. Dezember 2015 von

Ein kulinarischer Krimi und eine Flasche Rotwein. Das ideale Geschenkpaket für den Genießer. Und wir haben den Tipp, was passt.

south-tyrol-656570_1280

Last-Minute-Geschenke sind manchmal gar nicht so leicht zu finden. »Mord in bester Lage« ist ein Tipp, der gut unter den Weihnachtsbaum passt. Wenigstens für Leute, die gern lesen, und dazu noch einen guten Tropfen Wein genießen wollen. Hierzu empfiehlt sich ein Lagreiner – neben dem Vernatsch die einzige autochthone Rebsorte Südtirols.

Spannender Fall

Denn dort spielt der vergnügliche – wenn man das bei diesem Genre so sagen kann – Krimi. Die Geschichte: In einem Weinberg wird eine Leiche gefunden. Eine Rebschere steckt unschön in der Brust. Wie im ersten Band gibt es einen schrulligen Privatermittler, Emilio von Ritzfeld-Hechenstein, der sich zunächst aus dem Fall raushalten möchte. Er ahnte wohl, warum. Denn nachdem er die Freundin seines Gastgebers verschwindet, unterbricht er seine Flaniertour durch Bozen und stürzt sich in den spannenden und nicht ungefährlichen Fall.

Guter Wein

515vJhRWGsL-1._SX327_BO1,204,203,200_Mit einer Flasche Wein hat man hier das ideale Geschenk parat. Ein guter Lagrein, der im Holzfass reift, ist granatrot und hat pflaumige, zimtige Noten. Passt also auch bestens zum Fest. Das Buch wird mit allerlei kulinarischen Tipps abgerundet: Rezepte, Restaurants etc.

Michael Böckler, Mord in bester Lage, 416 S. TB. 9,99 €.
Südtiroler Lagrein dunkel, 10,20 €.

Anzeige
Anzeigen