Einfach, lecker, Quarkauflauf

Dieser Quarkauflauf ist ein echter Klassiker, der blitzschnell zuzubereiten ist und richtig lecker schmeckt.

Quarkauflauf -Titel

Eine süße Hauptmahlzeit, die nicht nur Kindern schmecken wird.

Zutaten:

500 g Magerquark
5 Esslöffel Weizengries
5 Esslöffel Zucker
2 Eier
¼ Liter Milch oder Sahne
Eine Prise Salz
Eine halbe Packung Vanille-Puddingpulver, etwas geriebene Zitronenschale und Zimt.

Alles mischen und bei 190 Grad 1 – 1 ¼ Stunden in der Auflaufform backen.




Quiche Lorraine passt auch in der Kulinarisch38-Region

Gut, Lothringer Specktorte klingt nicht so vornehm wie Quiche à la Lorraine. Ist aber das Gleiche. Es soll ja Menschen geben, die sich so etwas aus der Tiefkühlung holen. Man kann aber auch selbst den Ofen anschmeißen. Quiche ist übrigens eine Ableitung aus dem lothringischen Kichel, also Kuchen. Solch herzhafte Tartes oder Pies isst man in ganz Europa gern, also auch in der Kulinarisch38-Region. Und mit dem nachfolgenden Rezept kann nichts schief gehen. Zu dem Ganzen passt ein kühler elsässischer Riesling.

Für den Boden:

300 g Mehl
1 Ei
150 g Butter
Salz, Erbsen oder Linsen zum Blindbacken

Für den Belag:

300 g Frühstücksspeck
6 Eier
½ l Schlagsahne
300 g Emmentaler
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer und Muskatnuss frisch gerieben

Mehl auf die Arbeitsfläche schütten, eine Mulde hineindrücken. Ei in die Mulde geben, Salz und Butterflöckchen auf dem Rand verteilen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, abdecken und 30 min. kühl stellen. Nun 2/3 des Teiges rund ausrollen, auf den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) legen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen, als Ring in die Form legen und so hoch drücken, dass nur 1 cm vom Rand freibleibt. Ein rundes Stück Pergamentpapier (36 cm Durchmesser) in die Form legen, Linsen darauf verteilen.

In den vorgeheizten Ofen auf der mittleren Einschubleiste 15 min. vorbacken. Frühstücksspeck fein würfeln. Eier, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen. Käse grob raffeln. Linsen und Papier aus der Form nehmen. Nacheinander die Hälfte vom Speck, vom Käse und von der Eiersahne auf den Boden geben, das Ganze wiederholen. Quiche im vorgeheiztem Ofen auf 175 Grad auf der 2. Einschubleiste 70 min. backen, noch 10 min. im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Mit Schnittlauch bestreuen und warm servieren.

P1030719

Quiche Lorraine




Ein Brite in Braunschweig – Paul Close empfiehlt Shepherd‘s Pie

Shepherd‘s Pie ist nicht nur in englischen Pubs zu Hause. Bild: dat medienhus

Shepherd‘s Pie ist nicht nur in englischen Pubs zu Hause.
Bild: dat medienhus

Kulinarisch38 bringt Rezepte von Persönlichkeiten aus der Region (2). Paul Close ist kein gebürtiger Braunschweiger. Aber einer mit dem Herzen. Der leidenschaftliche Eintrachtfan und Dauerkartenbesitzer aus England hat bereits vor mittlerweile fast 34 Jahren eine Sprachschule in Braunschweig eröffnet. Bei PeLS kann man, ob beruflich oder privat, sein verrostetes Englisch aufbessern. Und man bekommt nicht nur lebendige Sprachübungen und Konversationsmöglichkeit. Paul Close hat auch die englische Küche mit in seine neue Heimatstadt gebracht. Und er ist ein guter Botschafter gegen das hartnäckige Vorurteil, auf der Insel könne man nicht kochen.

Paul Close liebt die englische küche… und die Eintracht.

Paul Close liebt die englische küche… und die Eintracht.
Bild: PeLS

Von einem Lieblingsrezept will er dann auch gar nicht, von kulinarisch38 befragt, sprechen. Aber Shepherd‘s Pie, so Close, sei schon nicht umsonst ein Klassiker auf der Speisekarte englischer Pubs. Shepherd‘s Pie kann man sich selbst zubereiten. Für die unverwechselbaren Pubs müsse man schon einmal die Insel besuchen. Zum Beispiel mit einer der Reisen, die er mit PeLS regelmäßig anbietet.

Shepherd‘s Pie besteht aus einer Unter- und einer Oberschicht. Die Basis bildet Hackfleisch – üblicherweise aus Lammfleisch (deshalb auch der Name) und pürierten oder sehr fein geriebenen Kartoffeln. In England verwendet man auch gern die Reste des Sunday Roast, des Sonntagsbratens. Weitere Zutaten sind variabel: Was der Kühlschrank eben hergibt. Das Fleisch wird mit Zwiebeln angebraten und in Brühe geköchelt. Dazu können Knoblauch, gehackte Karotten oder anderes Gemüse zugegeben werden sowie Oregano oder Rosmarin und etwas Tomatenmark.

Die obere Schicht besteht aus Kartoffelbrei, der mit Butter, manchmal auch mit Käse verfeinert wird. Diese Oberschicht kann man auch entsprechend dekorieren, vor allem aber im Ofen, mit einer Käseschicht darauf, goldbraun backen. Dazu passt natürlich vor allem ein Real Ale, das in englischen Pubs ohne Druckpatrone und mit wenig Kohlensäure in ein Pint-Glas gepumpt wird. Aber ein gutes Wolters passe auch bestens, verrät Paul Close mit einem Augenzwinkern. Schließlich ist er ein Braunschweiger mit dem Herzen. Und was kann man da anderes trinken…?

Bei PeLS kann man sein verrostetes Englisch aufbessern. Ob privat oder geschäftlich. Bild: PeLS

Bei PeLS kann man sein verrostetes Englisch aufbessern. Ob privat oder geschäftlich.
Bild: PeLS




Bunter Wirsing-Auflauf

Wirsingauflauf4

Zutaten für 4 Portionen:

6 Kartoffeln
1 Wirsingkohl
1 Bund Lauchzwiebeln
4 Mohrrüben
etwas Pflanzenöl,
300 ml Gemüsebrühe,
250 g Schmand,
4 EL Haferflocken,
Pfeffer, Salz
100 g Gouda (gerieben),
2 EL Köllns Echte Kernige

 

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20 Minuten kochen. Kohl in Stücke schneiden und gut abwaschen. Lauchzwiebeln waschen, in Ringe schneiden und mit geschälten, klein geschnittenen Möhren in dem Öl in einer Pfanne anbraten. Kohl und Brühe dazugeben und ca. 20 Minuten weiterdünsten. Sobald der Kohl gar ist, Schmand und Haferflocken unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kartoffeln abgießen, pellen und in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform einfetten, eine Schicht Kartoffelscheiben auf dem Boden auslegen, einen Teil des Wirsingkohls darauf geben. Hiermit soweit fortfahren bis das Gemüse verbraucht ist. Käse mit den übrigen Haferflocken vermischen, über den Auflauf streuen und backen.

 

Tipp:

Statt des Wirsings können Sie auch Broccoli verwenden.

 

 

Ober-/Unterhitze: 200 °C
Umluft: 170 °C
Garzeit: ca. 25 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
(ohne Wartezeit)

 

Nährwerte pro Stück

623 kcal / 2597 kJ, 23 g Eiweiß, 49 g Kohlenhydrate, 33 g Fett, 19 g Ballaststoffe

Rezept download
[slideshare id=17463137&doc=bunter-wirsingauflauf-130321114938-phpapp02&type=d]




Piraten – Quiche

Piraten Quiche 

1 Zwiebel
150g Muschelfleisch
10 Eier
etwas Pfeffer, Salz, Muskat
200g Erbsen
2 Tomaten
1 Packung geriebener Käse
1 Bund Schnittlauch
200 ml Sahne

Zubereitung

Zwiebel schälen und würfeln. In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen, die Zwiebeln darin anschwitzen. Anschließend das Muschelfleisch neben den Zwiebeln anbraten.

Die Eier in einer Schüssel mit einem Schneebesen schlagen. Etwas Salz, Pfeffer und Muskat in die Eimasse geben. Die Erbsen in die Eimasse geben. Schnittlauch klein schneiden und zur Eimasse geben, ebenso ein Teil des geriebenen Käses und die Sahne.

Das Zwiebel-Muschel-Gemisch in eine Auflaufform geben und die gesamte Eimasse nun darüber gießen. Die Auflaufform zudecken und 20 Minuten im Ofen backen lassen.

In der Zwischenzeit Tomaten waschen, klein schneiden und entkernen. Zur Garnierung die Tomaten und den restlichen Käse darüber geben. Die Tomaten etwas salzen. Anschließend die Auflaufform noch mal ca. fünf Minuten in den Ofen stellen bis der Käse zerlaufen ist.

Dazu passt ein gemischter Salat.

(abgewandelt nach einem Rezept aus der Sendung “Rosins Restaurants”)

Rezept download




Vegetarische Lasagne

Lasagne

1 Staudensellerie
1 – 2 Zwiebeln
… 1 Knoblauchzehe
ein bisschen Öl zum Anbraten

3 kleine Dosen Linsen mit Suppengrün
2 Dosen Tomaten
150 g Champignons (nach Belieben oder jedes andere Gemüse, was es saftiger macht)
Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker

12 Lasagneblätter (ca. 250 g) je nach Größe der Auflaufform
geriebener Käse nach Geschmack

Bechamelsauce:
60g Butter
3 – 4 EL Mehl
etwas Milch
und Wasser
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Staudensellerie waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln würfeln, Knoblauchzehe ebenfalls würfeln und mit dem Messerrücken etwas zerdrücken. Öl in eine Pfanne geben, Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und andünsten.
Anschließend die Linsen, die Dosentomaten und die in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Zucker abschmecken. Alles etwas einreduzieren lassen. Es muss aber noch recht flüssig sein, damit die Lasagneblätter gut garen können.
In der Zwischenzeit aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit etwas Milch und Wasser aufgießen, sodass man circa ¼ Liter Sauce erhält. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Eine Auflaufform schichtweise mit dem Linsen-Gemüse-Gemisch und den Lasagneblätter befüllen. Man beginnt mit dem Linsen-Gemüse-Gemisch. Am Ende bedeckt man die letzte Schicht Lasagneblätter mit der Bechamelsauce und bestreut sie nach Belieben mit geriebenem Käse. Wir mögen es gern mit reichlich würzigem Käse.
Das Ganz bei 180°C Umluft circa 25 – 30 Minuten im Backofen goldbraun backen lassen.

Durch die Linsen kommt sie einer Lasagne mit Hackfleisch sehr nahe und die Linsen sind ein wunderbarer Eiweißlieferant!




Bulgur Gratin mit Lammhackfleisch

Rezept des Monats Februar 2013

Bulgurgratin mit Lammhackfleisch

250g Bulgur
500 ml Gemüsebrühe
3 Eßl. Sonnenblumenöl
500 g Lammhackfleisch
250 g Champignons
Salz, Pfeffer, Peperoncino
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Eßl. Petersilie
200 g saure Sahne
2 Tomaten
200g geriebenen Gouda

Den Bulgur in die kochende Gemüsebrühe geben und ewta 10  Minuten quellen lassen. Den Backofen
auf 200°C (Umluft 180°C) vorheitzen. Eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten. 2 Eßl Öl in eienr Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin gut anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Peperoncino würzen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Champingons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Beides zum gehackten geben und 5  Minuten mitschmoren lassen. Bulgur mit der Hackfleisch-Pilz-Masse mischen und in die Auflaufform geben. Petersilie mit saurer Sahne mischenund mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Bulgur geben. Tomaten von den Stielansätzen befreien und achteln. Über den Auflauf verteilen und mit dem Käse bestreuen. Gratin in dem Ofen ca. 20 Minuten backen.

Bulgurgratin mit Lammhackfleisch 2

Bildquelle: Kulinarisch38