Avocado Spaghetti Carbonara

Posted on Sep 1 2016 - 8:05am by Florian Molau

Spaghetti Carbonara – die Puristen verzichten auf Sahne. Wir kümmern uns nicht darum, geben sogar noch eins drauf und fügen eine Avocado hinzu.

Spaghetti mit Avocado Carbonara_web

Gut, kalorienarm ist unsere Version der Spaghetti carbonara nicht. Und vor allem nichts für Puristen. Die weisen zurecht daraufhin, dass in der originalen Carbonara keine Sahne drin ist. Das liegt allerdings nicht an kulinarischen Gründen. Das Gericht war ein Armeleuteessen. Und Rahm war schlicht zu teuer. Und was heißt beim Kochen schon »original«? Rezepte verändern sich, wie die Sprache und das ganze Leben. Vor allem, wenn es Klassiker sind. In der Familie von Mund zu Mund weitergegeben, wird mit Sicherheit in jeder Generation eine Nuance hinzukommen. Und das ist auch gut so. Natürlich sind Originale gut – das ist bei der klassischen Carbonara nicht anders. Aber diese Version mit einer aromatischen Avocado bringt ein ganz neues Geschmackserlebnis ins Spiel. Cremig, umschmeichelnd. Und einfach und lecker.

ZUTATEN

Für 4 Personen

2 Avocado
2 Eigelb
1 Tasse Sahne
2 Knoblauchzehe
1 Zitrone, entsaftet
1 Tasse Parmesan, gerieben
100 g Speck
500 g Spaghetti
2 EL Olivenöl

  1. Die Avocado, das Eigelb, den Knoblauch und den Zitronensaft in einem leistungsstarken Mixer oder Küchenmaschine pürieren und nach und nach die Schlagsahne hinzuzufügen. Wenn die Sauce nicht mehr stückig ist, kann man Sie beiseitestellen.
  2. Speckstreifen in Würfel schneiden und in einem großen Topf auslassen.
  3. In einem großen Topf, Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti ca. 9 Minuten  Al dente kochen, abtropfen lassen und zum Speck geben. Den Parmesan und die Sauce über die Nudel-Speckmischung geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
image_pdfimage_print

Leave A Response