»Cicchetti und andere italienische Kleinigkeiten«

14. Juli 2015 von

Eine Bucherscheinung mit Neuigkeiten zur italienischen Küche? Das gibt’s. Wir haben » Cicchetti und andere italienische Kleinigkeiten« für Euch gelesen und getestet.

Cicchetti

Cicchetti. Wenn man das Wort in den Google-Übersetzer eingibt, kommt keine Entsprechung heraus. Cicchetti. Das klingt klein, verniedlichend. Ein bisschen so wie Cinquecento. Das süße Kultauto, in dem man seine Knie falten musste, um hinten Platz nehmen zu können. Die Neuauflage wird sicher großzügiger sein. Cicchetti. Einzahl: Cicchetto. Das sind Kleinigkeiten. Wie die spanischen Tapas oder unsere Maulhappen im Braunschwieger Raum. Sie sind wie diese, und doch sind sie natürlich etwas ganz anderes. Lindy Wildsmith und Valentina Sforza haben den vermeintlichen Kleinigkeiten ein Buch gewidmet. Ein schönes Buch. Ein italienisches Buch. Ausgangspunkt des kulinarischen Mikrokosmos ist Venedig. Denn dort, so erfährt der Leser, habe man die Kunst des Snacks besonders kultiviert. Auch woanders in Italien bekommt man spuntini, piccoli cibi oder stuzzichini. Aber eben keine Cicchetti. Sie sind in den Bars zu Hause, in denen Commissario Brunetti einzukehren pflegt. Und es stimmt tatsächlich. Gegessen wird in den venezianischen Kultromanen von Donna Leon fast immer.

Fernweh inklusive

So, wie man das heute von einer kulinarischen Bucherscheinung eigentlich schon erwartet – man ist verwöhnt. Auch »Chicchetti und andere italienische Kleinigkeiten« ist mehr als ein Kochbuch. Es ist ansprechend gesetzt und mit Fernweh machenden Bildern ausgestattet. Die Lagunenstadt kann ja noch so vollgestopft sein. Es überkommt einen jedes Mal wieder ein Schauer, wenn man mit dem Vaporetto aus auf den Markusplatz zufährt oder durch die engen Gassen schlendert. Insofern kann man bei diesem Band ins Schwärmen geraten. Und wie glücklich oder unglücklich Verliebte die Zuneigung essenstechnisch verwandeln. Die Rezepte sind stets mit kleinen Anekdoten angereichert und bieten einen kulturgeschichtlichen Blick auf die einstige Weltmacht der Meere. Die verschiedenen kulinarischen Aspekte der Stadt werden bildreich abgearbeitet. Natürlich spielt Fisch eine große Rolle. Aber ebenso Fleisch und Gemüse kommen nicht zu kurz.

Cicchetti

Streifzug durch den ganzen Stiefel

Nach Venedig können sich die Kulinariker auf einen Streifzug durch den ganzen Stiefel aufmachen. Denn wie gesagt: Für Kleinigkeiten hat man auch im übrigen Italien einen Sinn. Wie überall, wo gutes Essen zu Hause ist. Da wird vom Veneto bis Sizilien nichts ausgelassen. Man kann erleben, wie vielfältig die italienische Küche ist. Vom herzhaft speisenden Umbrien, bis zur filigranen Fischküche Sizilien mit ihren multikulturellen Einflüssen. Der Informationsgehalt des Buches ist ebenso wie der ästhetische Reiz groß. Die Rezepte, soweit wir das ausprobiert haben, sind gut nachzukochen. Für mitteleuropäische Verhältnisse etwas ungewohnt: Es wird viel frittiert. Wenngleich das »nicht wirklich« kalorienarm ist. Es schmeckt wunderbar. Und ab und zu darf man sündigen. Schließlich sind die Cicchetti auch nur »gaaaanz klein«.

»Polpettine di melanzanze«

Wir haben »Polpettine di melanzanze« versucht. Das klingt gleich noch mal so gut wie »Auberginenplätzchen«. Sie seien das Aushängeschild von so manchem venezianischen bàcaro, erfahren wir in der Rezeptanleitung, die übersichtlich und informativ gestaltet ist und nach der sich gut arbeiten lässt. Mit Knoblauch, was sonst, Zitrone, Kreuzkümmel oder Chiliflocken bekommen diese Appetithäppchen einen besonderen Gaumenreiz. Ob mit Aperol oder Crodino, vor allem Zeit und Muße passen zu der kleinen Köstlichkeit, die man, ganz gleich, warm oder kalt genießen kann. Es gibt sicher wenig Überraschungen, was neue Rezepte aus der italienischen Küche anlangt. Die Anregungen von »Cicchetti und andere italienische Kleinigkeiten« gehören unbedingt dazu.

4976138200001ZDas Buch »Cicchetti und andere italienische Kleinigkeiten« Lindy Wildsmith und Valentina Sforza kostet 19,95 Euro und ist über den örtlichen Buchhandel zu beziehen. Zum Beispiel: Bücher Behr, Wolfenbüttel. Buchhandlung Pfankuch, Braunschweig.

Anzeige
Anzeigen