Die Konditorei ist ein Besuch Wert

Posted on Sep 22 2012 - 9:03am by Florian Molau

Das Kapitel Konditorei und 38… ist ein besonderes. Wer in Wolfenbüttel wohnt, der muss schon mindestens ins benachbarte Braunschweig fahren, um eine gepflegte Torte in Café-Ambiente essen zu können. Und das in der Stadt, in der vor noch nicht einmal gar so langer Zeit Zuckerbäcker ausgebildet worden sind. Natürlich haben auch die hiesigen Bäcker mal etwas im Programm – aber es ging um eine richtige Konditorei. In Braunschweig, wie gesagt, kann man, wenn es einen nach hübsch dekorierten Kalorienbomben zu Mute ist, durchaus fündig werden. Eine traditionsreiche Adresse ist die Konditorei Haertel am Staatstheater, die durchaus einen weiteren Weg lohnt.

Der unruhige Gast kann sich im Geschäft an einem üppigen Tortenbuffet erfreuen und anschließend „to go“ laben. Fast ist man geneigt zu sagen: weniger ist mehr. Die Zahl der Tortensorten ist beinahe unübersehbar und der kritische Zeitgenosse wähnt bekannter Maßen auch bei großen Speisekarten, dass das eine oder andere Gericht womöglich nicht aus geheimer Rezeptur stammt. Die Tortenvariationen von Härtel sind aber alle zu empfehlen. Ob klassischer Frankfurter Kranz oder Sacher-Torte. Bei Härtel ist der Gast gut bedient in dem lichtdurchfluteten Café. Jedenfalls, was Speisen und Getränke anlangt. Die  Kellner erweckten, wenigstens beim letzten Besuch, den Verdacht, als würden sie im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme angeworben worden sein.

Dagegen wäre nichts zu sagen. Leidenschaftliche Restaurant-Gänger in Braunschweig und Umgebung wissen längst: neue Kellner braucht das Land. Seit sich der große Philosoph Jean Paul Sartre, selbst passionierter Café-Besucher, über diesen Berufsstand lustig gemacht hat, gewinnt man mehr und mehr den Eindruck: im Zuge von Rationalisierungsmaßnahmen meinen Gastronomen, diesen qualifizierten Berufsstand wegrationalisieren und durch schlecht bezahlte Service-Kräfte austauschen zu können. Neue Kellner sind also gut. Dann aber bitte solche, die ihr Handwerk verstehen. Leider stört es die Tortenseligkeit nämlich ein wenig, wenn man sich beim Servieren der Heimbs-Schokolade um sein frisch gebügeltes Hemd sorgen muss. Auch die war übrigens bei Haertel lecker.   (am)

Ö F F N U N G S Z E I T E N

Montag – Samstag             08.00 – 19.30 Uhr
Sonntag                                10.00 – 18.00 Uhr

Café Haertle
Steinweg 21/ Theaterwall 1

38100 Braunschweig

Tel 0 53 1-1 66 27  Fax 0 53 1 – 1 63 01

cafehaertle@arcor.de

Bildquelle: Café Haertel

image_pdfimage_print

Leave A Response