Enchiladas mit Reis und Salat

11. Dezember 2014 von

Sabine Pankau von Micky & Molly stellt ein veganes Rezept für Enchiladas vor. Ein traditionelles mexikanisches Rezept, neu interpretiert.

Foto: Micky & Molly

Foto: Micky & Molly

Manchmal passen die Dinge zusammen. Gerade steht bei mir der Roman »América« von T. C. Boyle auf dem Programm. Ein Buch, das (nicht nur) in die Weihnachtszeit passt. Es geht um Heimatlosigkeit, Sehnsucht, Sattheit und bittere Not. Maria und Josef suchen bekanntlich nur einen Ort für die Geburt ihres Kindes. Hier irren zwei Einwanderer aus Mexiko ohne legalen Status zwischen den Welten. Im Original nennt der amerikanische Autor seine Geschichte »Tortilla Curtain«. So wird die durchlässige Grenze zwischen Mexiko und den USA genannt. Gerade also bewegt man sich auf den Schauplätzen dieser Erzählung, da liegt ein Rezeptvorschlag von Sabine Pankau von Micky & Molly im Email-Postkasten: Enchiladas mit Reis und Salat.

Ein mexikanisches Nationalgericht

Américo und Candido, das verzweifelte Flüchtlingspaar, das von einem besseren Leben träumt, wäre froh gewesen, so etwas zwischen die Zähne zu bekommen. Die weichen Tortillas sind ein mexikanisches Nationalgericht. Statt der Füllung aus Hühnerfleisch gibt’s hier veganes Soja. Besonders wichtig für die mittelamerikanische Küche ist der Chili. Auf jeden Fall sind die Enchiladas eine willkommene Abwechselung auf dem Speiseplan und ein kulinarischer Ausflug nach Mexiko. Manchmal passen die Dinge eben zusammen.

Für die Füllung:

200g Sojaschnetzel
Gemüsebrühe, Sojasoße

2 Zwiebeln
Öl zum Braten
Scharfes Paprika
Oregano
Chilipulver
Knoblauchpulver
Kreuzkümmel
Salz
1 Dose Rote Bohnen (Kidneybohnen)
1 Dose Maiskörner
Tortillafladen ( drauf achten, dass sie wirklich vegan sind! gibt‘s im planet vegan oder bei Edeka).

Zum Überbacken:

Mehl
Margarine (auch drauf achten, dass sie vegan ist! Mono-und Digkyceride von Speisefettsäuten z.b. können aus Schlachtabfällen hergestelkt sein! Alsan und Deli sind vegan)
Senf
Hefeflocken
Wasser
veganer Raspelkäse (Wilmersburger z.B.)

Beilagen:

Reis
Tomaten, Gurken, Salat
Die Sojaschnetzel mit heißer Brühe und 40 ml Sojasoße aufgießen und 15 Minuten einweichen. Währenddessen die Zwiebeln hacken und das Öl heiß werden lassen. Die Schnetzel abgießen und zusammen mit den Zwiebeln anbraten, bis sie eine schöne Kruste haben. Dann die Tortillas damit und mit je einem Löffel Kidneybohnen und Mais füllen und in ofenfeste Firmen legen.

Nun zum Hefeschmelz zum Überbacken (Rezept auch mit Video auf www.mickyundmolly.de):

50 g Margarine schmelzen, 5 El Mehl einrühren und mit Wasser aufgießen und aufkochen. 3 El Senf dazu und 8 El Hefeflocken. Aufkochen und eindicken lassen. Ein paar El Raspelkäse hinzufügen und schmelzen. Den Hefeschmelz auf den Enchiladas verteilen und das Ganze  so lange in den Backofen, bis der Hefeschmelz schmilzt.

Mit Reis und Salat und z.B. einer Guacamole aus Avocado, Sojasahne, Sojajoghurt, Pfeffer und Salz servieren.

Anzeige
Anzeigen