You Are Browsing ‘Gemüse/ vegetarisch’ Category

 
 

 Anzeige
 
image_pdfimage_print

Unser Logi-Menü geht weiter. Diesmal ist es eine leckere Kohlrabisuppe mit feinen Krabben. Vor Kurzem thematisierten wir hier die Logi-Methode. Ihr Motto: Alles essen und trotzdem nicht zunehmen. Bei dem zweiten Teil zu unserem Logi-Menü kombinierten wir Kohlrabi und Krabben – nicht nur stilistisch eine schicke Alliteration. Auch geschmacklich passen die beiden...

Feuer, Wasser, Erde und Luft. Die vier Elemente treffen in diesem leckeren Rote-Beete-Salat mit Wasabijoghurt und Äpfeln zusammen. Bei diesem Salat treffen sich zwei, eigentlich sogar vier Elemente. Grundlage ist die erdige rote Beete mit ihrem satten und warmen Geschmack nach Erde. Dieses Gemüse ist nicht nur gesund, sondern vor allem auch lecker. Die vorgegarten...

Diese Woche schon mal Bulgur zubereitet? Wenn nicht, dann haben wir mit diesen Bulgur-Köftesi Bällchen ein unwiderstehliches Rezept. »Gesundes Fast food« ist kein Oxymoron; also kein Gegensatzpaar. Bulgur ist dafür der lebende Beweis. Von Griechenland über die Türkei bis nach Ägypten ist dieses Weizenprodukt die Grundlage für schnelle mediterrane Gerichte,...


Warning: file_get_contents(/kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/uploads/wow-slider-plugin/138/slider.html): failed to open stream: No such file or directory in /kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/plugins/wowslider/api.php on line 202

Das Soja-Gulasch à la Mimo von Micky & Molly geht ruckzuck, schont Tier und Geldbeutel. Und zu allem Überfluss schmeckt er auch noch klasse. Einmal ist immer das erste Mal. Nachdem wir ein veganes Rezept von Sabine Pankau bekommen hatten, war die Frage. Wie an ein passendes Bild kommen? Die Bild-Vorlage von der Micky & Molly Website, dem Café in Braunschweig...

Violetter Blumenkohl – diese Rarität gibt’s bei der Fruchtquelle auf dem Wolfenbütteler Wochenmarkt. Er ist gesund und lecker. Es ist kaum zu glauben. Aber offensichtlich wird in Deutschland mehr Spargel als Blumenkohl gegessen. Nach einer Erhebung von »Fruit Logistica« in diesem Jahr essen die Deutschen 200 g mehr von den weißen Stangen – nämlich...

Das Spinat jetzt nicht der Kracher der Kleinsten ist, daran konnte auch die Image-Offensive des bärenstarken Popeye nichts ändern. Ebenso wenig, dass Forscher des Stockholmer Karolinska-Instituts vor zwei Jahren feststellten: Mit Spinat kann man wirklich Muckis kriegen. Unsere Spinatroulade muss weder stark, noch schön machen. Dazu müsste man wohl eine ganze...

Klar, Nudeln mit Tomatensauce sind der Renner. Nicht nur bei Kindern. Aber diese Variante wird auch Kartoffelskeptiker überzeugen, die prinzipiell zu Pasta greifen. Gnocchi kann man falsch aussprechen, aber kaum falsch zubereiten. Wenn man auf ein paar Kleinigkeiten achtet. Schauen wir aber zunächst auf die Tomatensauce. Dies ist die einfachste Sauce von allen....


Warning: file_get_contents(/kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/uploads/wow-slider-plugin/29/slider.html): failed to open stream: No such file or directory in /kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/plugins/wowslider/api.php on line 202

Mit den Hirten ist es wie mit den Holzfällern. So richtig „in“ sind sie als Berufszweig nicht. Sie halten sich aber beständig auf dem Speiseplan. Da der Wochenstart noch mit gesunden Vorsätzen beginnen sollte, ist ein Hirtensalat absolut passend. Der aus dem türkischen und griechischen Raum stammende Salat ist durch den Schafskäse deftig und passt daher...

    Dampfnudeln können Leben retten. Das ist verbürgt. Es war in Freckenfeld, vor rund 400 Jahren. Der Dreißigjährige Kriege rast über Deutschland hinweg und kennt weder Freund noch Feind. Auch im pfälzischen Freckenfeld. Vor dem Stadttor steht eine schwedische Reiterschwadron. Krieg kostet Geld, und das sollten die Freckenfelder den Schweden herausrücken....

Vielleicht ist es etwas banal solch ein Rezept ins Internet zu stellen??? Für mich sind es Kindheitserinnerungen! Denn früher hat meine Mutter immer nach diesem Rezept (es hing immer in einer Schranktür!) unsere Eierkuchen gemacht. Und auch Jahrzehnte später, wird genau nach diesen Angaben der Eierkuchen, nur leicht gebräunt gebacken. Für mich die genau richtige Mischung aus Mehl, Eier und Milch. Und nicht zu vergessen eine Prise Salz. Dazu esse ich nur ein wenig Zucker (besser Vanillezucker!). Meine Kinder nehmen  aber auch...