Cocktail des Monats Mai: Kiwi

Posted on Mai 14 2014 - 4:00am by Andreas Molau

Kiwi

Ein grüner Cocktail ist für René Buchholz vom »Cocktail Catering Wolfenbüttel« nur ein kleines Problem. Die Hauptrolle darin nimmt natürlich die Kiwi ein.

Wussten Sie, dass die Kiwis zur Gattung der Strahlengriffelgewächse gehören? Kiwis wiederum sind Neuseeländer; ein flugunfähiger Nachtvogel wird so bezeichnet, der so eine Art Nationalvogel ist. Vergleichbar mit unserem Bundesadler. In unserem Sprachgebrauch nennt man so allerdings vor allem eine eierförmig pelzige, braunschalige Frucht mit ihrem quietschgrünen Innern. Für René Buchholz vom »Cocktail Catering Wolfenbüttel« war diese Farbe kürzlich ein Thema. Ein Kunde wollte für einen besonderen Anlass einen grünen Cocktail. Nun sind grüne Smoothies gerade in. Hier geht es jedoch um Gerütteltes und Geschütteltes aus Obst. Und da kommt die Kiwi ins Spiel.

Wie könnte der Kiwi-Cocktail heißen?

Die stammt übrigens, um das Verwirrspiel komplett zu machen, ursprünglich aus China. Sie wächst aber inzwischen in ganz Neuseeland. So gut, dass der Name im Zuge des Exportbooms mit der fernen Insel verbunden werden sollte. Ein grüner Cocktail war für »Rüttel-Schüttel aus Wolfenbüttel« also eine Herausforderung. Und Herausforderungen, die man annimmt, wachsen einem am Ende besonders ans Herz. So auch der aktuelle Kiwi-Cocktail, der noch keinen eigenen Namen besitzt. Bei der »Käse & Wein Genusswelt«, wo der Cocktailservice aus der Lessingstadt am Wochenende vertreten sein wird, kann man diesen »Cocktail des Monats« aber probieren. Und das Team aus Wolfenbüttel Ohrum wird nichts gegen kreative Genießer haben, die einen pfiffigen Namen finden.

Nuancenreich und frisch

Kulinarisch38 kostete das farbenfrohe Mixgetränk bereits am vergangenen verkaufsoffenen Sonntag in Wolfenbüttel im Zuge der Autowelt, und war begeistert. Der Geschmack ist so nuancenreich wie die Frucht selbst, die herbe Noten der Stachelbeeren kennt, das Weiche einer Melone und das Fruchtige der Erdbeere. Passend dazu ist der Grundstoff des Cocktails Maracuja- und Orangensaft. Blue Curaçao betont das Herbe der Kiwi und gibt die Farbe des Getränks. Schließlich darf Kiwisirup nicht fehlen. Aufgeschüttelt, wie auf dem Bild, vom »Cocktail Catering Wolfenbüttel«, schäumt er verführerisch auf dem gestoßenen Eis. Die Deko aus Minze und Melone ist nicht nur zum Angucken da. Allen Komplikationen zum Trotz, die sich um den Begriff der Kiwi drehen – dieser fabelhafte Cocktail ist mit Wodka oder ohne, als alkoholfreier Erfrischer, ein einfacher Renner.

Kiwi-Cocktail

image_pdfimage_print

1 Comment so far. Feel free to join this conversation.

  1. Kulinarisch38 19. Mai 2014 at 15:01 - Reply

    Er heißt: Kiwi-Twist.

Leave A Response