You Are Browsing ‘Kulinarisch zubereitet’ Category

 
 

 Anzeige
 
image_pdfimage_print

Heute gibt’s eine leckere Paprikasuppe à la Stacke. Ein super Einstieg für ein Menü und in dieses sonnige Wochenende. Bild: Stacke Matthias Stackebrandt alias Stacke ist fleißigen Kulinarisch38-Lesern ein Begriff. Freunden des Schlossrestaurant Zentgraf in Gifhorn sowieso. Jetzt hat der Hobbykoch aus Leidenschaft sein Rezeptbuch für uns aufgeschlagen und stellt...

Kennt Ihr das auch? Manchmal muss es schnell gehen. Oder man hat einfach keine Lust mehr. Ein langer Arbeitstag. Nieselregen wie heute. Nebenbei ohne Ende. Selbst zum Restaurant möchte man den Weg nicht mehr nehmen. Lieferservice ist die eine Möglichkeit. Nur im ersten Augenblick reizvoll. Fertiggerichte. Na ja. Aber wenn man schon nicht alles selbst machen möchte....

Von Sam Harvey Wenn ich mich manchmal so im Spiegel betrachte, frage ich mich, ob professionelles Schlemmen überhaupt gut für mich ist. Aber wenn mein Kumpel Andreas mich bittet, überlege ich nicht lange. Außerdem ist es doch so, dass der Braunkohl irgendwie auch ein Markenzeichen des Winters ist. Nicht nur bei uns in der Region. Ja und der Bauch kommt ja sowieso...

Für eine Keks- oder Plätzchenbackaktion ist es (fast) nie zu spät. Und vor weihnachten ist das besonders schön. Plätzchen backen ist ein kommunikativer Akt, den man mit Kindern oder Partner zelebrieren kann. Mit allem, was dazu gehört. Jetzt vor Weihnachten mit der entsprechenden Musik, mit Teig probieren und der kindlichen Neugierde, wenn die Bäckerinnen und...

Keine Angst vor Hefe. Und das Hamburger-Brötchen selbst gemacht (oder für Profis und Kenner Uns 😉  Ein bisschen schwierig ist es mit der Wärme schon – im Zweifel lieber zu kühl als zu heiß. Aber da tastet man sich ran. Unsere Brötchen sahen am Ende jedenfalls nicht nur lecker aus. Sondern schmeckten auch so. Für 6 Burger-Buns benötigt man: 325 g Weizenmehl...

Ein Patty ist eine Frikadelle. Klingt nur nicht so hip. Burger essen ist eine feine Sache. Ihn selbst machen, lohnt aber auch einmal. Heute fangen wir mit dem Fleisch an. Das nächste Mal geht’s dann um die Brötchen. Die heißen natürlich auch viel schöner… 😉 Für 6 Pattys 660 g Rinderhackfleisch aus der Schulter 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt 2...

Dass der Begriff »Strammer Max« eigentlich ziemlich anzüglich ist, dürfte den meisten nicht so geläufig sein. Ansonsten fiele er wohl unter den Jugendschutz. Man hielt dieses besonders kräftig belegte Brot offenbar für potenzfördernd, sodass mit der Bezeichnung nicht das Bot, sondern des Mannes wertvollstes Teil gemeint war… Als kulinarische Einrichtung...

Ein süßer Traum aus Schokolade und Feigen. Das ist genau das Richtige für ein trübes und verregnetes Wochenende. Foto: Dubris Cooking. Auch, wenn seit geraumer Zeit schon wieder Weihnachtsartikel in den Supermärkten ausliegen. Noch ist keine Zeit dafür. Erst mal kommt der Herbst. Aber den einen oder anderen weihnachtlichen Anklang darf man vielleicht schon mal....

Kalter Wind, Regen und dann wird es jetzt auch noch früh dunkel. Da braucht man schon so etwas wie unsere überbackenen Auberginen, um das zu überstehen. In der mediterranen und orientalischen Küche sind die Auberginen von jeher ein fester Bestandteil des Speiseplans. Und während sie für unsere Großeltern noch richtig exotisch waren, wachsen sie heute bei uns...

Spaghetti Carbonara – die Puristen verzichten auf Sahne. Wir kümmern uns nicht darum, geben sogar noch eins drauf und fügen eine Avocado hinzu. Gut, kalorienarm ist unsere Version der Spaghetti carbonara nicht. Und vor allem nichts für Puristen. Die weisen zurecht daraufhin, dass in der originalen Carbonara keine Sahne drin ist. Das liegt allerdings nicht an...