Limetten-Ananas-Dessert in der Brasserie an der Oker

Posted on Apr 18 2015 - 4:19am by Andreas Molau

Was geschieht, wenn sich Ananas und Limette für ein Rendezvous zum Abschluss eines Menüs treffen? In der Brasserie an der Oker kann man das erleben.

Brasserie-Limette-Ananas

Ananas und Limette und Limette haben in der Brasserie an der Oker ein Rendezvous.

 

Limette und Ananas – die Kombi war die Grundidee für dieses Dessert in der Brasserie an der Oker. Und das Team um Küchenchef Tammo Siemers brauchte nicht lange, bis sie die Kreation fertig hatten. Ein Tag etwa, da habe alles gestimmt, erfahren wir beim Vorkosten.  Und es stimmt, wie man sich schnell überzeugen kann. Da sind die beiden Pole: Die schwere Süße der Ananas, die in einem Chutney leicht scharf abgeschmeckt ist und die Frühjahrsfrische der Limette. Die kleine Limone findet sich in einem gratinierten Parfait wieder. Das zart schmelzende des Gefrorenen kontrastiert mit der krossen Waffel, die die Unterlage bildet und mit Mandelkorb und knusperndem Schokoladengranulat. Bei Letzterem kitzelt ein Hauch Salz auch noch die letzten Aromen heraus. Dieses Dessert macht Spaß, weil es nicht langweilig ist und exotische Schärfe, Süße und Frische harmonisch vereint. Da fragt man sich am Ende nur, was es alles vorweg geben könnte, bis man die Dessertkrönung verdient hat. Aber keine Bange: Es findet sich bestimmt etwas. 😉

image_pdfimage_print

Leave A Response