Röber macht Sie „scharf“ für den Frühling

Posted on Feb 17 2014 - 4:03am by Andreas Molau

Beim Röber Gourmetmarkt werden in der nächsten Woche die Messer gewetzt. Als Dankeschön für einen Einkauf werden stumpfe Küchenmesser fachgerecht geschliffen. Mit der Aktion „Wir machen Sie ,scharf‘ für den Frühling“ wolle man ein Zeichen setzen, erklärt Susanne Röder vom Röber Gourmetmarkt. Solche Aktionen seien immer gut, um die Menschen in die schöne Altstadt von Wolfenbüttel zu locken. Die leidet, seit das alte Karstadt-Haus seine Pforten dicht gemacht hat. Braunschweig ist in der Nähe, und da muss es schon einen guten Grund geben, warum man die kleinere Nachbarstadt zum Einkauf ansteuert.

Im letzten Jahr hatte Röber mit solchen unkonventionellen Aktionen bereits Erfolg. Bewusst etwas schräg und nicht in der sonst für den Berufsstand eher biederen Art, warb Susanne Röder für qualitativ hochwertiges Mett. Wer‘s mal nicht in größeren Mengen aus der Plastikverpackung im Supermarkt bezog, bekam bei Röber einen Gratisnachschlag. Und nun geht es um gutes Schneidwerkzeug. Gute Messer begleiten die Menschen seit jeher. Das Werkzeug hat übrigens eine „gute“ Wortherkunft – denn mit allen Dingen lässt sich Gutes und Schlechtes tun. Im Wort Messer steckt das Germanische „mat“ = Speise und das sächsische Wort sahs, was soviel wie Schwert bedeutet.

Nach dem Einkauf ein schöner Bummel

Das Messer ist also ein „Schwert“ mit dem man sein Essen herrichtet. Im Mittelalter trugen damals vornehmlich Männer ihr Messer immer bei sich. In Ermangelung einer Gabel, die erst ab dem 16. Jahrhundert allmählich üblich zu werden begann, spießte man damit auch gleich das Essen auf und führte es zum Mund. Gute Messer sind selten. Das merkt man leidvoll beim Hantieren in der Küche. Egal, ob man Geschnetzeltes klein schneidet oder einfach nur Zwiebeln würfelt. Ein scharfes Küchenmesser macht gute Laune.

Nicht nur deshalb lohnt sich ein Einkauf bei Röber vom 17. bis zum 22. Februar. Denn dort werden die Messer der Kunden gratis geschliffen (Messerschleifer kommen nur noch selten ins Haus). Bei einem Einkaufswert von 20 Euro kann man ein, ab 30 Euro sogar zwei Küchenmesser mitnehmen. Bei einem anschließenden Bummel sollten die schönen Seiten der Lessingstadt genossen werden. Wer danach keine Lust mehr zum Kochen hat, wird sich vorher mit der leckeren Lasagne – die ist diese Woche im Angebot – von Küchenchefin Susanne Röder versorgt haben  und lässt den Tag gemütlich ausklingen.

image_pdfimage_print

1 Comment so far. Feel free to join this conversation.

  1. Oker Nixe 18. Februar 2014 at 12:22 - Reply

    Eine tolle Aktion!

Leave A Response