Mit Butlers Bonus Buch kulinarische Vielfalt entdecken

Posted on Dez 13 2016 - 4:02am by Andreas Molau

Butlers Bonus Buch zeigt: Unsere Region hat kulinarisch ganz schön was zu bieten. Ein gutes Weihnachtsgeschenk für alle Kulinariker.

Mit dem Essengehen ist das so eine Sache. Man hat seine lieben Gewohnheiten. Das ist auch gut so. Einerseits. Denn es ist eine schöne Sache, in einem Restaurant aufzuschlagen, in dem man nicht nur als Gast, sondern als Freund begrüßt wird. Bei Letzteren kennt man Vorlieben, oder man weiß, wie wagemutig der Gast ist, wenn es darum geht, neue kulinarische Ufer zu entdecken. Aber genauso schön ist es natürlich andererseits, die ganze Vielfalt der Region kennenzulernen. Wer Butlers Bonus Buch aufschlägt und durchblättert, der sieht überdies: Für viele Dinge muss nicht einmal eine Fernreise arrangiert werden. Denn die Region hat viel mehr zu bieten, als man glaubt. Die 260 seitige Broschüre zeigt zudem, ganz nebenbei, bei Kulinarisch38 haben wir noch Stoff für die nächsten zehn Jahre. Mindestens.

Breites Angebot im Bonus Buch

Angeboten werden 400 Gutscheine von 224 Teilnehmern. 200 »2 für 1 Angebote« befördern den Wagemut, einfach einmal etwas Neues zu probieren. Abgedeckt wird praktisch der gesamte Kulinarisch38-Raum: Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter, Harz, Wolfsburg und Gifhorn in Gastronomie vornehmlich, aber auch mit Freizeitangeboten, Dienstleister und Handel. Das Spektrum der gastronomischen Angebote reicht vom Imbiss bis hin zur gehobenen Gastronomie. Ganz neu zum Beispiel ist das »meynum« in Meine, das mediterrane Spezialitäten in modernen Ambiente anbietet. Feinste Grillkultur gibt’s ab Dezember bei »Liebes Kuh«. Spanische Spezialitäten im El Mundo. Um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Für Kulinariker in der Region oder welche, die es werden wollen, ist das Bonus Buch ein ideales Geschenk. Nicht, um seinem Lieblingsrestaurant untreu zu werden. Sondern um die ganze gastronomische Vielfalt der Region kennenzulernen. Wenn man das ganze Buch schaffen will, muss man sich schon ganz schön ranhalten. Aber so ein Jahr ist ja lang…

image_pdfimage_print

Leave A Response