Mit dem Gourmetfest Wolfsburg auf Weltreise

Posted on Aug 28 2014 - 4:48am by Andreas Molau

Vom 4. bis 7. September findet auf dem Hollerplatz wieder einmal das Gourmetfest Wolfsburg statt – eine kulinarische Weltreise in der Heimat.

Eine motivierte Mannschaft wartet auf das Gourmetfest. Bild: WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH

Eine motivierte Mannschaft wartet auf das Gourmetfest. Bild: WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH

In der Kulinarisch38-Region ist richtig was los. Gerade erst wurden in Braunschweig die Pagoden vom Bierfest sorgsam verstaut. Die Winzer, die sich auf dem traditionsreichen Kohlmarkt zum parallel laufenden Weinfest getroffen hatten, dürften, hoffentlich wohl behalten, zu Hause angekommen sein. Da macht Wolfsburg auf sich aufmerksam. Mit dem Gourmetfest Wolfsburg. Das wird vom 4. bis 7. September auf dem Hollerplatz stattfinden – zwischen dem Kunstmuseum und dem Alvar Aalto Kulturhaus. So kommt man bequem in heimischen Breiten zu einer kulinarischen Weltreise. Denn Wolfsburg ist international – auch eine Stadt ist, was sie isst. Die genussvolle Entdeckungstour führt von italienischer Pasta, über einheimische Kochkunst, lateinamerikanische Spezialitäten bis zu den verschiedensten Regionen und Ländern der Welt. Überall gilt die Devise: Qualität und Frische stehen an erster Stelle.

Ungewöhnliche Kombinationen

Die Wolfsburger Gastronomie zeigt sich von ihrer besten Seite. Vom Awilon gibt es zum Beispiel das flämische Nationalgericht Waterzooi, zu deutsch Wassersud. Die Mannschaft des Restaurants hat sich für Hühnchen als Grundlage entschieden – möglich wäre auch Fisch gewesen – und kombiniert den Eintopf traditionell mit Kartoffeln und Wurzelgemüse. Dazu passen vorzüglich die legendären Brüsseler Waffeln. Das Gasthaus Alter Wolf bringt etwa mit einer Steckrübensuppe Regionales auf den Teller und ergänzt dies mit raffinierten Kräutern und ausgebackenen Aal. Beim Lindenhof könnte man erkunden, was es mit Alpen-Bruschetta Variationen auf sich hat, beim Occhipinti überrascht die Küche mit einer ungewöhnlichen Kombi von Seeteufel und hausgemachter Blutwurst.

Vielfalt des Geschmacks

Wenn man wenigstens annähernd einen Überblick über die Vielfalt haben möchte, langt der einmalige Besuch nicht. Denn wer möchte schon entscheiden, ob er der kalten Tomatensuppe mit Passionsfruchtschaum und Schwarzbrotcroûtons aus dem Parkhotel den Vorzug gibt, den frischen Austern des Vorsfelder Hofs oder den Balkanspezialitäten des Steakhaus Hackepeter? Was hier appetitanregend angedeutet ist, stellt sich nur als kleiner Teil dessen dar, was den Gast beim Gourmetfest Wolfsburg erwartet. Dass das kulturelle Rahmenprogramm jede Menge Unterhaltung bereithält, macht die Sache komplett. Was muss man unterwegs sein, wenn so ein Angebot vor der Haustür wartet? Bei den Mahlzeiten sollte man in der nächsten Woche das eine oder andere Mal kürzer treten, damit man ohne schlechtes Gewissen auf dem Gourmetfest genießen kann.

image_pdfimage_print

Leave A Response