Der griechische Auflaufklassiker: Moussaka

Posted on Jul 11 2014 - 4:02am by Andreas Molau

Warning: file_get_contents(/kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/uploads/wow-slider-plugin/119/slider.html): failed to open stream: No such file or directory in /kunden/staud.net/rp-hosting/KNR18/ANR22/webseiten/kulinarisch38/wp-content/plugins/wowslider/api.php on line 202
Moussaka – ein griechischer Klassiker.

Moussaka – ein griechischer Klassiker.

Maria Ouzouni-Maring von unseren Freunden der Honig & Olivenwelt hat ein herrliches Moussaka zubereitet und lädt zur Nachahmung ein.

Auflauf ist eine feine Sache. Ein bisschen so wie Eintopf. Man schnippelt seine Zutaten zurecht, schichtet oder vermengt sie und kann dann schon mal die Küche machen, während der Backofen alles zu einer Gesamtkomposition zusammenfügt. Das ist bei uns nicht anders als in Griechenland. Maria Ouzouni-Maring von unseren Freunden der Honig & Olivenwelt bereitete kürzlich einen kulinarischen Dauerbrenner ihrer Heimatküche und versorgte Kulinarisch38 mit Fotos und Rezept.

Das Moussaka – ein Hack-Kartoffelauflauf ist neben Souvlaki und Gyros das bekannteste Gericht Griechenlands. Mit ähnlichen Namen wird es zudem in der mazedonischen, rumänischen, bulgarischen und türkischen Küche genossen. Und auch in der Kulinarisch38-Region schmeckt es lecker. Neben den eigenen Produkten aus der Honig & Olivenwelt verwendete Maria Ouzouni-Maring Zutaten aus unserer Region. So wird selbst ein griechischer Klassiker zum regionalen Gericht.

Zutaten für eine Auflaufform 40 x 28 cm ( 6 Personen )

4 Auberginen
1 Kg Kartoffeln (festkochend) v
1 große Gemüsezwiebel oder Lauchzwiebel alle Gemüsezutaten stammten von von PAPES GEMÜSEGARTEN, BS-Watenbüttel
750 g Rinderhackfleisch von GOURMETMARKT RÖBER, Wolfenbüttel
125 g Dolopia Tomatensoße Politiki von www,honigundolivenwelt.de
350g Dolopia Tomatensoße Basilikum+Knobi von www,honigundolivenwelt.de
5 Eßlöffel HELAIAS Olivenöl von www,honigundolivenwelt.de
Salz, Pfeffer von Temperos

Für die Bechamel:

1 Liter Vollmilch zum Beispiel vom Milchhof Gehrke & Viedt
130 g Butter
125 g Mehl
2 Eier zum Beispiel vom Hof Glindemann aus Volzum
250 g Fetakäse aus Schafmilch
Salz, Pfeffer

Zuerst die Hackfleischsauce vorbereiten: Die Gemüsezwiebel schälen und würfeln. Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und das Hackfleisch bei mittlerer Hitze anbraten, eventuell mit etwas Weißwein ablöschen. Salz und Pfeffer dazu. Dann die beiden Tomatensoßen unterrühren und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Auberginen putzen, Enden abschneiden und ebenfalls, aber in etwas dickere Scheiben schneiden. Bleche des Backofens mit Olivenöl einfetten, Kartoffelscheiben und Auberginenscheiben etwa 20 Minuten vorbacken, müssen nicht ganz durch sein.

Schneller geht es, wenn man die Kartoffel- und Auberginenscheiben in der Friteuse vorbackt. Die Auflaufform mit Butter einpinseln. Die Kartoffelscheiben dicht nebeneinander
legen. Die Hackfleischsauce darüber verteilen und flach drücken. Zum Schluss die Auberginenscheiben ebenso dicht darauf verteilen.

Für die Bechamelsauce die Milch erhitzen. Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Das Mehl unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen zur Butter geben. Jetzt die Milch dazu und aufkochen.

Die beiden Eier und den Fetakäse mit dem Schneebesen einarbeiten, salzen, pfeffern und sofort von der Herdplatte nehmen. Nun die Bechamelsauce auf die Auberginen glatt streichen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Ungefähr 40 Minuten goldbraun backen. Fertig.

image_pdfimage_print

Leave A Response