Nudel kreativ – Pasta wie im Italienurlaub

Posted on Jul 16 2014 - 8:03am by Andreas Molau

Wer zum Beispiel bei Heimatrausch in der Braunschweiger Schlosspassage stöbert, entdeckt leckere Pasta aus der Region: Nudel kreativ.

image

Wer träumt nicht vom Urlaub unter südlicher Sonne? Italien war bereits das Sehnsuchtsziel Johann Wolfgang von Goethes. Spätestens seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ist uns Normalsterblichen vergönnt, was sonst nur Künstlern, Dichtern und Adligen vorbehalten war. Wir fahren an die Küsten und Inseln Griechenlands, kennen uns in Italien besser aus als in der Pfalz und genießen die provencalische Lebensart wie Peter Mayle. Und wenn wir schon nicht dort sind, kommt die mediterrane Lebenskultur zu uns auf den Tisch. Pasta ist Lebensfreude. Wer sich die gönnen will, muss gar nicht unbedingt Manufakturen bemühen, die wir im Urlaub entdeckt haben. Erst recht nicht die fade Einheitskost aus dem Supermarkt. Die Kulinarisch38-Region ist Pasta-Land. Wer hätte das gedacht? Dafür sorgt Bianca Krauskopf mit ihrem Hof in Boimstorf und »Nudel kreativ«. Wir haben zwei Versuchssorten von Heimatrausch in Braunschweig besorgt und waren hellauf begeistert.

Einfach nur Nudel kreativ

Die Grundzutaten für die regionale Spezialität sind Hartweizengrieß und Dinkelmehl. Die Nudeln werden auf dem Hof hergestellt – wir werden uns das noch einmal ganz genau anschauen und bei Kulinarisch38 berichten. Im Redaktionskochtopf landeten die Sorten Curry und Basilikum. Wie bei den genialen bunten Nudeln aus Griechenland überzeugt diese Pasta nicht nur optisch, sondern auch vom Geruch und Geschmack her. Das duftet nicht nur nach Curry oder Basilikum. Es schmeckt so. Im Grunde braucht man wieder mal gar nicht viel zur Ergänzung. Wir haben nur eine fein geschnittene Paprika mit etwas Zwiebeln und Olivenöl angedünstet und unter die Nudelmasse gehoben. Darüber nach Bedarf ein wenig Parmesan. Das geht schnell und mundet himmlisch. Wenn man schon gerade nicht in Richtung Süden kommt und über das wechselhafte Wetter in unseren Breiten hadert: Dann wenigstens essen wie Gott in Frankreich oder ein Aussteiger in der Toskana. Das funktioniert mit Nudeln aus der Region. Nicht schlecht 🙂

image_pdfimage_print

Leave A Response