Wir feiern den Tag des Apfels

10. Januar 2017 von

Beim sonntäglichen Durchblättern der Angebote stieß ich jetzt auf die Information, dass diese Woche Apfeltage sein sollten. Der Tag des Apfels? Bei der Recherche kommt tatsächlich heraus: Der 11. Januar ist der Tag des »deutschen Apfels«. In Österreich begeht man diesen Aktionstag am zweiten Freitag im November. Das Kernobst hat bekanntlich nicht nur historische Dimensionen und ist, wenn man an die Schöpfungsgeschichte glauben möchte, für unsere täglichen Unbilden verantwortlich. Bananen hin, Orangen her. Äpfel sind der Deutschen liebstes Obst.

Gesund geht um die Ecke

Gut 17 Kilo wurden 2012 in jedem Haushalt vertilgt. Der Apfel-Aktionstag wurde von den deutschen Apfel-Erzeugerorganisationen im Jahr 2010 gegründet und dient sicherlich vor allem Marketingzwecken. Aber das hat der Apfel wirklich verdient. Gerade vor dem Hintergrund immer exotischer werdenden Heilsversprechungen von Superfrüchten aus aller Herren Länder, sollte man daran denken. Was hier, ziemlich klimaneutral, um die Ecke wächst, hat auch schon ganz schön was unter der Schale.

Auswahl und Verarbeitung

Hier in der Region kann man zum Beispiel wunderbare Exemplare vom Obsthof Riess kaufen. Die Auswahl ist ebenso riesig wie die Geschmacksnuancen. 15 Sorten wurden ab September geerntet – darunter Rubinette, Topaz, Boskoop, Grafensteiner, Jonagored, Jonagold, Cox Orange, Elstar, Breaburn, Alkmene,… Wie wäre es also mit einem noch warmen Apfelstrudel? Rezepte gibt es viele. Wir empfehlen eine Version aus der Hofbackstube Schönbrunn – nach alt Wiener Art. Das Rezept gibt es hier. Sehr lecker und einfach zuzubereiten ist auch der Apfelkuchen unserer befreundeten Blogs giftigeblonde. Hier geht’s zum Rezept.

Anzeige
Anzeigen